Erholung in und um Südlohn

erholungDie Gemeinde Südlohn, im westlichen Münsterland gelegen, ist als Radfahrparadies bekannt. Wohl kaum eine andere Region bietet für Radwanderungen idealere Voraussetzungen, nirgendwo sonst gibt es so viele Radwanderwege, nirgendwo sonst ist die ganze Region so sehr auf Radwanderer eingestellt.

Lassen Sie den Reiz unserer unverwechselbaren, westmünsterländischen Parklandschaft auf sich wirken. Fahren Sie auf steilen, abseits von Hauptstraßen gelegenen Wegen, den “Pättkes”, auf Wirtschaftswegen oder ruhigen Landstraßen durch grüne Wiesen, Felder, Wald-, Venn- und Heidegebiete.

Lohnenswert ist auch ein Besuch unseres Niederländischen Nachbarn. Der „Achterhoek“ ist der „hinterste Winkel“ der Niederlande. Genau wie in unserer Gemeinde liegen Bauernhöfe verstreut zwischen Wiesen und Feldern, Herrenhäuser lugen hinter Hecken hervor.

Diese Landschaft bietet sich an für Radtouristik jeder Art. Es gibt ungezählte „Wiederholungstäter“, die immer wieder die Schönheiten unserer Gemeinde und des angrenzenden Achterhoeks entdecken. Besondere Entdeckungsmöglichkeiten bieten Touren wie z.B.

  • die Hüttentour rund um Südlohn. Kaum eine andere Gemeinde verfügt auf ihrem Gemeindegebiet über ein derart dichtes Netz gut ausgestatteter und attraktiver Rast – und Schutzhütten. Gesamtlänge 37,5 km in 4 Rundwegen.
  • auf der agri – cultura Route erleben Sie idyllische Landschaften zwischen den Niederlanden und der Grenzregion des Westmünsterlandes. www.agri-cultura.eu
  • die 100 Schlösser – Route ist die „Königin unter den Radtouren“. Ein Radwandererlebnis durch unsere abwechslungsreiche Kulturlandschaft. www.schloesserroute.de
  • die Hamalandroute des ADAC für den Autofahrer. Die 253 km lange Route greift die landschaftlichen Schönheiten der Region auf.
  • den Kommisenpatt – Wandern oder Radeln auf Zöllner (Kommisen) und Schmuggelpfaden über die grüne Grenze. Gesamtlänge 17,7 km in 4 Teilstrecken

Weitere Informationen über Südlohn erhalten Sie auf www.suedlohn.de